Blog Artikel

Allergie oder Erkältung? Die 7DROPS Checkliste

Die beiden Zustände sind leichter zu verwechseln, als man denkt, vor allem bei Erwachsenen, die noch nie Allergiesymptome erlebt haben.

Wir haben eine Checkliste zusammengestellt, damit Sie den Unterschied leicht erkennen können:

Bestehen Ihre Symptome seit mehr als zwei Wochen?

Eine Erkältung geht in der Regel innerhalb von ein oder zwei Wochen wieder weg. Eine saisonale Allergie ist eine chronische Erkrankung, die Sie so lange belastet, wie Sie dem Allergen ausgesetzt sind. Wenn es sich um Pollen handelt, kann die Allergiesaison bis zu mehreren Monaten dauern, je nachdem, worauf Sie allergisch reagieren.

Liegt es am Winter?

Saisonale Allergien treten selten im Winter auf, Erkältungen dagegen schon. Allergien in Innenräumen können zu jeder Jahreszeit auftreten – denken Sie zum Beispiel an Hausstaubmilben, Tierhaare und Schimmel.

Juckt Ihre Haut?

Juckende Haut sowie juckende Augen, Mund, Nase und Rachen sind allesamt Anzeichen für eine Allergie. Hautsymptome treten oft in Verbindung mit anderen Allergiesymptomen auf, wie Niesen, Keuchen und einer laufenden oder verstopften Nase.

Ist Ihr Schleim klar?

Wenn Sie niesen und Ihr Nasenausfluss eher gelblich-grün ist, handelt es sich in der Regel um eine Infektion wie eine Erkältung. Wenn Ihr Schleim klar ist, wird Ihre laufende Nase höchstwahrscheinlich durch eine Allergie verursacht.

Ändern sich Ihre Symptome je nach Aufenthaltsort?

Allergiesymptome stehen in engem Zusammenhang mit der Exposition gegenüber einem Allergen, z. B. Pollen. Wenn Sie draußen viel niesen müssen, es aber besser wird, wenn Sie nach Hause kommen, sich umziehen und duschen, sind Sie wahrscheinlich allergisch.

Folgen Ihre Symptome einem bestimmten Muster?

Sie bekommen jedes Jahr um die zweite Aprilwoche eine Erkältung? Dann handelt es sich wahrscheinlich nicht um eine Erkältung, sondern um eine saisonale Allergie. Allergiesymptome folgen Mustern, die durch Außenpollen von Bäumen, Gräsern und Unkraut verursacht werden, und sie treten jedes Jahr zur gleichen Zeit in einem bestimmten Gebiet auf.

Sie sind die Checkliste durchgegangen, und es stellt sich heraus, dass Ihre Symptome höchstwahrscheinlich durch Allergien verursacht werden? Bestellen Sie jetzt Ihren 7DROPS Allergietest für zuhause und finden Sie heraus, welche Auslöser die Symptome verursachen. Sobald Sie das wissen, wird eine individuelle Therapie viel einfacher sein – versprochen.

7Drops
TESTEN SIE IHRE ALLERGIEN
Der 7DROPS Allergietest deckt 295 verschiedene Auslöser ab.
  • Personalisierte Empfehlungen
  • Keine falsch-positiven Ergebnisse
  • Aufschluss über Kreuzallergien & mehr
LESEN SIE MEHR
Tauchen Sie tiefer in die Welt der Allergien und Nahrungsmittelintoleranzen ein.
7Drops Teaser
Blog Artikel

10 Orte, an denen sich Schimmel gern versteckt

Schimmel kann heimtückisch sein - er ist einer der häufigsten lebenden Organismen der Welt, versteckt sich jedoch sehr gut und wächst oft unbemerkt. Er könnte sich auch unentdeckt in Ihrem Haus ausbreiten.
Read More
7Drops Teaser
Blog Artikel

5 Tipps für Eltern von Kindern mit Umweltallergien

Umweltallergien sind Allergien, die durch etwas in der Umgebung einer Person ausgelöst werden.
Read More
7Drops Teaser
Wissenschaftlicher Artikel

So funktioniert die allergen-spezifische Immuntherapie

Die allergenspezifische Immuntherapie (AIT) wird auch oft als Desensibilisierung oder Hyposensibilisierung bezeichnet.
Read More
7Drops Teaser
Blog Artikel

10 Orte, an denen sich Schimmel gern versteckt

Schimmel kann heimtückisch sein - er ist einer der häufigsten lebenden Organismen der Welt, versteckt sich jedoch sehr gut und wächst oft unbemerkt. Er könnte sich auch unentdeckt in Ihrem Haus ausbreiten.
Read More
7Drops Teaser
Blog Artikel

5 Tipps für Eltern von Kindern mit Umweltallergien

Umweltallergien sind Allergien, die durch etwas in der Umgebung einer Person ausgelöst werden.
Read More
7Drops Teaser
Wissenschaftlicher Artikel

So funktioniert die allergen-spezifische Immuntherapie

Die allergenspezifische Immuntherapie (AIT) wird auch oft als Desensibilisierung oder Hyposensibilisierung bezeichnet.
Read More
[]
×